HSG unterliegt 20:22 der Sport Union Altena

Letztes Wochenende begegneten die HSG Lennestadt-Würdinghausen der Sport Union Altena auf Augenhöhe.

Aus dem Hinspiel hat die HSG gelernt. Die Gegenspielerinnen Cara Kaless und Mariella Capizzi wurden kurzerhand durch zwei rausgezogene Spielerinnen aus dem Spiel genommen. Die starke Abwehrleistung wurde jedoch durch Fehlpässe im Angriff untergraben. Der Rückraum bot keine Alternativen, sodass man vor allem auf Julia Blöink setzte.

Schlussendlich war es ein verdienter Sieg für die Mädels aus Altena.

FreshJoomlaTemplates.com
Handballspielgemeinschaft Lennestadt-Würdinghausen