Kanutour der weiblichen und männlichen A-Jugend

Erstellt am Sonntag, 18. September 2016

Am 28.04.2016 machten wir uns mit großer Euphorie auf den Weg nach Weilburg. Trotz Gewitterwarnung und einer „ leichten“ Verspätung der topgestylten Mädchen konnten wir es kaum erwarten ins Kanu zu steigen. Nach einer erheiternden Fahrt im Bulli erreichten wir bei strahlendem Sonnenschein die Einstiegsstelle. Kurz darauf erfolgte eine kleine Einweisung und weitere 4 Zöpfe für die beiden Langschläfer. Schließlich konnten alle Boote in den Fluss gelassen werden. Obwohl der Wasserstand optimal war, waren einige Verluste unvermeidbar. So verabschiedete sich in den ersten 30 min. eine Sonnenbrille. Auch unsere ausgewählten Schleuser erwiesen sich im Nachhinein als unfähig, sodass unser Zeitplan ins Wanken geriet. Die weitere Fahrt verlief ebenfalls nicht ereignislos, doch getraut dem Sprichwort „ Übermut tut selten gut“ landeten zwei, unserer insgesamt 4, männlichen Teilnehmer, ungewollt in der Lahn. Nicht nur der gute Proviant liegt nun am Grund der Lahn, sondern auch ein Handy konnte nicht vor dem „Ertrinken“ bewahrt werden.

 

Das letzte Stück der Fahrt verlief reibungslos und die sommerlichen Temperaturen ermöglichten uns das Schwimmen im kühlen Nass. Am Ende war es (fast J) jedem möglich das Kanu zu lenken und ein Teil der Gruppe konnte Höchstgeschwindigkeiten erreichen, allerdings waren wir nicht mehr in der Lage dem Zeitplan gerecht zu werden, sodass die Tour im „Piratennest“ endete.

Pünktlich zur Rückfahrt fing es in Strömen an zu regnen und wir waren froh nicht mehr im Kanu zu sitzen.  

 

Trotz der verlorenen Sonnenbrille, dem kaputten Handy und einem gebrochenen Finger, war es ein gelungener Saisonabschluss.

 

 

Handballspielgemeinschaft Lennestadt-Würdinghausen