Spielbericht HSG Damen (19.11.2022)

Ratlosikeit, Entäuschung und Wut waren die herrschenden Gefühle nach dem Auswärtsspiel in der Kabine nach dem Abpfiff bei der Auswärtsniederlage in Altena gegen SG Evingsen-Ihmert.
 
Dabei fing alles vielversprechend an. In der ersten Halbzeit war es ein Fight auf Augenhöhe und man erblickte die Chance die ersten Punkte der Saison einzufahren. Bei einem Halbzeitstand von 14:12 erhoffte man sich durch Reduzierung der eigenen Fehler sich in der zweiten Halbzeit den Sieg zu sichern. Leider wie so oft in dieser Saison ist der Wunsch der Vater des Gedanken und es kam anders als erhofft. Ab der 34. Minuten zogen die Hausdamen davon, weil der HSG vermehrt technische Fehler unterlief, in der Abwehr nicht mehr zugepackt wurde und dadurch die Spielerinnen der SG Evingsen-Ihmert mehr und mehr motiverit waren. Aus einem 17:15 wurde schnell ein 31:19. Das man am Ende noch auf ein 34:25 kam ist Nebensache. "Mit so einer Leistung in der zweiten Halbzeit haben wir in der Liga nichts verloren. Das was wir gemacht haben, sah nicht aus wie Handball," resumierte Trainer Sebastian Schulte.
 
Überschattet wird die ganze Geschichte nur noch von der Verletzung von Ida Döhring, die bis dahin ein gutes gespielt gemacht hatte. Sie musste aufgrund einer schweren Knieverletzung (Verdacht: Meniskusschaden mit Außenbandriss und Anriss des Kreuzbandes) mit dem Krankenwagen ins nächste Krankenhaus gefahren werden und fällt wohl mehrere Monate aus. "Wir wünschen dir gute Besserung!"

HSG Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

HSG-Saison 2022/2023

Unser Hauptsponsor

Unsere Werbepartner: